Wir über uns

Unser Verein mit Sitz in Freiburg/Breisgau verfolgt die Zielsetzung, mit eigenen historischen Fahrzeugen einen musealen Eisenbahnbetrieb durchzuführen. Gegründet wurde unser Verein im Jahre 2000 als ‚Club 41 073 e.V.‘. Im Jahre 2011 erfolgte die Umbenennung in die heutige Bezeichnung, um in der Öffentlichkeit deutlicher als Eisenbahnverein wahrgenommen zu werden, wobei  gleichzeitig aber auch auf unsere Dampflokomotive 41 073 hingewiesen werden soll. Der Verein ist unter VR 700652 AG beim Registergericht Freiburg eingetragen und rechtlich als gemeinnützig anerkannt.

Im Jahre 2001 konnte unser Verein die Dampflokomotive 41 073 von der EUROVAPOR kaufen, mit dem Ziel der betriebsfähigen Aufarbeitung. Bis heute sind mehrere tausend Arbeitsstunden geleistet worden, kommt die notwendige Hauptuntersuchung mit Generalüberholung in vielen Teilen einem Neubau doch recht nahe. Leider stand die vom Verein benutze Arbeits- und Abstellfläche in Haltingen seit 2011 nicht mehr zur Verfügung, so dass sich die Prioritäten auf die Suche nach einem neuen Domizil und den Umzug von Lokomotive, Ausrüstung und Werkzeug verlagerten. Letztendlich konnte die Lokomotive im Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn sicher in einem Lokschuppen untergebracht werden. Die geschlossenen vertraglichen Vereinbarungen erlauben uns dort sowohl die Unterstellung der Lokomotive 41 073 als auch die Aufarbeitungstätigkeit durch Aktive unseres Vereins auf dem  Museumsgelände.

Im Eigentum des Vereins stehen neben der beschriebenen Dampflokomotive 41 073 eine Diesellok der Baureihe DEL 110, eine von Henschel erbaute Rangierlokomotive mit dieselelektrischem Antrieb aus dem Jahr 1939, als auch mehrere vierachsige Reisezugwagen aus den 30’iger Jahren. Darunter befindet sich auch ein historisch besonders wertvoller Salonwagen, der unter anderem der Deutschen Bundesregierung bis zum Ende der 50’iger Jahre zur Beförderung von Staatsgästen und Repräsentanten diente. Darüber hinaus stehen uns eine Reihe von Dienst- und Werkstatt- wagen zur Verfügung:

Viele Mitglieder unseres Vereins sind entweder beruflich mit der Eisenbahn verbunden, oder haben in ihrer Freizeit langjährige umfassende Kenntnisse im Lokomotiv- und Museumszugbetrieb erworben. So wurde z.B. die Dampflokomotive 50 3673 in den 90’iger Jahren von Vereinsmitgliedern erworben und betriebsfähig aufgearbeitet. Heute steht sie nun bereits seit 20 Jahren im aktiven Museumsbahnbetrieb, zurzeit auf der Gotthardbahn. Dem Verein steht somit nicht nur das erworbene Wissen in Unterhalt und Betrieb voll umfänglich zur Verfügung, sondern es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit zur praktischen Schulung weiteren Personals im realen Betrieb auf der Dampflok.

Der Verein bemüht sich derzeit aktiv um die Schaffung eines dauerhaften eigenen Standorts. Vom Eigentümer einer großen, nur noch teilweise genutzten Industriefläche mit langfristig gesichertem Gleisanschluss im Großraum Freiburg – Hochschwarzwald  ist dem Verein eine Mitnutzung des Geländes angeboten worden.  Alle für den Dampflokbetrieb und die Lokunterhaltung notwendigen Einrichtungen (z.B. Arbeitsgruben. Hebeanlagen etc.) können hier geschaffen werden, eine ausreichende Abstellfläche für Lokomotiven und Wagenmaterial stünde zur Verfügung

Wie Sie sehen, gilt es für die Historische Eisenbahn Baden 41 073 e.V. mehrere große Projekte gleichzeitig zu betreiben. Wir sind daher sowohl auf die tatkräftige Mitarbeit weiterer Mitglieder, als auch auf finanzielle Zuwendungen dringend angewiesen. Vielleicht können auch Sie dazu beitragen, dass die Dampflokomotive 41 073 wieder in ihrer Ursprungsform als kohlegefeuerte Lokomotive vor Zügen erlebbar wird.

 

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie!